Spatenstich für das neue Volksbank-Stadion in Pfullingen

Reutlingen, 22.04.2013

Investition in 8720 Quadratmeter Zukunft

Gemeinsam anpacken für das neue Volksbank-Stadion (Foto unten von links): Timo Schyska (Abteilungsleiter Fußball des VfL Pfullingen), Stadtbaumeister Karl-Jürgen Oehrle, Thomas Krätschmer (Bereichsleiter Firmenkunden und Immobilien/Baufinanzierung der Volksbank Reutlingen), Matthias Renz (Geschäftsführer Sportstättenbau Garten Moser GmbH), Sven Schauenburg (Erster Vorsitzender des VfL Pfullingen), Bürgermeister Rudolf Heß und Thomas Allraum (Leiter der Pfullinger Volksbank-Filiale).

Spatenstich

Lösung mit Modellcharakter

Die außerordentliche Hauptversammlung des VfL Pfullingen hatte Ende Januar mit überwältigender Mehrheit ihre Zustimmung für das neue Kunstrasenspielfeld gegeben, jetzt setzten alle Beteiligten des Großprojekts im Schönbergstadion gemeinsam den ersten Spatenstich für das neue Volksbank-Stadion. In durchweg konstruktiven Vorgesprächen hatten die Stadt als künftiger "Hausherr", der VfL als Nutzer und "Pfleger" sowie die Volksbank Reutlingen als Hauptsponsor diese Lösung mit Modellcharakter gefunden. Die Volksbank wird den Umbau zum Kunstrasenspielplatz zehn Jahre lang mit einem jährlichen Betrag als Sponsor unterstützen. Der Bau inklusive aller Nebenkosten wird insgesamt rund 487.000 Euro kosten.

 

Pressekontakt