Verleihung der Friedrich-E.-Vogt-Medaille

Reutlingen, 28.11.2014

In Würdigung seiner besonderen Verdienste um die schwäbische Mundart wurde Christoph Sonntag im Foyer der Volksbank Reutlingen die Friedrich-E.-Vogt-Medaille verliehen. Die Mundartgesellschaft Württemberg e.V. verleiht alle drei Jahre diese Medaille, so zuletzt in 2011 an Dominik Kuhn, der unter dem Pseudonym Dodokay unter anderem für die schwäbischen Synchros auf Youtube bekannt wurde. Als letztmaliger Preisträger wurde ihm die Ehre zuteil die Laudatio zu halten - als Synchro natürlich.

An diesem Abend stand aber nicht Dodokay im Mittelpunkt, sondern der neue Preisträger Christoph Sonntag. Das Publikum bekam zwar keine Bühnenshow präsentiert, trotzdem wurde es bestens unterhalten: SWR-Moderatorin Martina Meisenberg kitzelte charmant so manch lustige Anekdote aus Sonntag heraus. Aber auch die Macher-Seite von Sonntag kam zum Vorschein mit seiner Stiftung für junge Menschen. „Hier kann ich etwas bewegen, sonst ja nur unterhalten“, kommentierte Sonntag.