Meldung vom 26.06.2017 

Offener Brief des Vorstands

zum neuen Preisaushang

Sehr geehrte Kunden und Mitglieder,  

vor wenigen Tagen haben wir uns mit einem offenen Brief an Sie gewandt, nachdem einzelne Medien unseren Preisaushang aufgegriffen und kritisiert hatten.  

Uns ist es wichtig klarzustellen, dass wir auf Grundlage dieses Aushangs unseren Kunden keine negativen Zinsen berechnet haben. Unser Vorgehen ist und bleibt es, lediglich mit Großkunden (ab einer halben Million Euro) individuelle Vereinbarungen zu treffen.  

Unser Preisaushang rief bei einigen Beobachtern einen anderen Eindruck hervor. Dies bedauern wir und haben mit einer Überarbeitung reagiert. Diese sieht keinerlei negative Zinsen vor. Lediglich für Großanleger behalten wir uns weiter vor, den Zinssatz individuell zu vereinbaren, da wir Kosten für die Verwahrung großer Guthaben nicht auf alle Kunden umlegen möchten. Wir haben aktuell keinerlei Pläne, „Normalsparern“ Negativzinsen zu berechnen, können aber leider nicht kategorisch ausschließen, dass wir eines Tages auf ein verändertes Zinsniveau und dadurch weiter steigende Kosten für die Verwahrung der Kundeneinlagen reagieren müssen.  

Wir als für unsere Genossenschaft Verantwortliche schließen aber aus, dass wir Negativzinsen in der Breite einführen werden, ohne dies Ihnen gegenüber rechtzeitig und deutlich mitzuteilen sowie Ihnen Alternativen aufzuzeigen. Ehrlichkeit und Offenheit in der Kommunikation sowie Fairness in der Beratung sind für Sie Voraussetzung Ihres Vertrauens, für uns die Mitte unseres genossenschaftlichen Prinzips.  

Ihr Vorstand 

Porträtfotos Vorstand Volksbank Reutlingen - Josef Schuler, Erik Grahneis und Siegfried Arnold