Edelmetalle: Gold und Silber

Glänzende Geldanlage

Edelmetalle wie Gold und Silber gewinnen bei der Geldanlage zunehmend an Attraktivität. Wählen Sie zwischen einer Anlage in Wertpapieren oder dem Kauf von Münzen oder Barren.

Goldbarren und Goldmünzen

Zur beliebtesten Form beim Handel mit Edelmetallen gehören Goldbarren und Goldmünzen. Beide sind in unterschiedlichen Größen erhältlich, die in Feinunzen gemessen werden. Eine Feinunze entspricht 31,1 Gramm. Möchten Sie Gold als Kapitalanlage nutzen, sollten Sie Goldbarren bevorzugen, da die Kosten durch die kleinere Stückzahl geringer sind als bei Goldmünzen in gleich hohem Wert. Bei Anlegern sind Münzen wie der kanadische Maple Leaf oder der südafrikanische Krügerrand beliebt. Zur Aufbewahrung eignet sich ein Schließfach oder ein Banktresor.

Wertpapiere in Gold

Alternativ können Sie auch Wertpapiere wie Gold-Zertifikate oder Gold-Fonds kaufen, die Sie in einem Depot verwahren. So müssen Sie sich keine Sorgen um die Aufbewahrung machen und minimieren das Risiko eines möglichen Diebstahls. Bei einem Kursgewinn zahlen Sie Abgeltungssteuer.

Kurs von Edelmetallen

Der Kurs von Gold und anderen Edelmetallen wird von Angebot und Nachfrage auf den internationalen Märkten bestimmt. Wir beraten Sie gerne zu der für Sie passenden Anlage in Edelmetallen und informieren Sie über die geeigneten Möglichkeiten der Aufbewahrung.

Häufige Fragen

Welche Kosten sind mit einer Geldanlage in Edelmetallen wie Gold und Silber verbunden?

Erwerben Sie Edelmetalle als Direktanlage in Form von Goldbarren oder Goldmünzen, fallen Kosten für den An- bzw. Verkauf an. Auch die Lagerung der Metalle in einem Bankschließfach bzw. Banktresor ist meist mit Kosten verbunden. Kaufen Sie Gold als Wertpapier, müssen Sie mit den normalen Kosten beim Wertpapierhandel rechnen, zum Beispiel mit Depotkosten etc.

Muss ich auf Edelmetalle Steuern zahlen?

Edelmetalle unterliegen nicht der Abgeltungssteuer. Investieren Sie in Silber, Platin oder Palladium, wird Ihnen beim Kauf die Mehrwertsteuer in Höhe von 19 Prozent berechnet. Goldbarren und Goldmünzen sind dagegen in EU-Ländern mehrwertsteuerbefreit.